Dermaroller – Gesichtspflege für zu Hause und auf Reisen

Dermaroller und Beautyroller liegen absolut im Trend. Jeder möchte mit einer schönen und ebenmässigen Haut glänzen. Leidest du an unreiner Haut mit vielen Pickeln und Mitessern oder hast du Aknenarben im Gesicht? Hast du eine Schwangerschaft hinter dir und deine Haut zeigt hässliche Dehnungsstreifen? Leidest du an Cellulite oder möchtest du dein Haarwachstum anregen und ein schönes, volles Haar bekommen?

Wenn du nur eine Frage mit „ja“ beantwortet hast, kann eine Microneedling-Behandlung mit einem Dermaroller für dich sinnvoll sein.

Was ist ein Dermaroller?

Ein Dermaroller ist ein kleines, handliches Tool, meist aus Kunststoff, das ein wenig einem Einweg-Rasierer ähnelt. Vorne hat er eine kleine Walze mit winzigen, kleinen Nadeln, deren Länge von 0,25 mm bis 1,5 mm variieren kann, je nach Anwendungsgebiet.

Dermaroller Microneedling

Kleine Nadeln von 0,25 – 0,3 mm wirken oberflächlich, d.h. sie erneuern lediglich die oberste Hautschicht. Längere Nadeln können tiefer in die Haut eindringen und regen so die Produktion von neuen Hautzellen an.

Was kann ein Dermaroller?

Ein Dermaroller kann bei  Hautunreinheiten, Pickeln und Akne helfen. Hier solltest du aber unbedingt darauf achten, dass der Dermaroller nicht an entzündeten Hautstellen angewendet wird, sonst können sich durch das Rollen im Gesicht Bakterien schneller ausbreiten und du hast den gegenteiligen Effekt: nämlich viel mehr Pickel und Akne.

Narben kann man mit einem Dermaroller gut behandeln, allerdings kommt es auf die Art der Narbe an. Ist es eine abgesenkte oder atrophe Narbe (OP-Narben, Akne-Narben oder eine Brandnarbe) kann ein Beautyroller gut helfen. Jedoch solltest du hier nicht zu viel von deinem Dermaroller erwarten. Ob eine vollständige Entfernung der Narbe möglich ist, ist fraglich. Da es durch die langen Nadeln des Rollers jedoch zu einer Erneuerung der Hautzellen kommt, wird sich das Hautbild deiner Narbe sicherlich zum positiven verändern, d.h. sie wird geschmeidiger, flacher und weniger sichtbar.

Dermaroller Wirkung

Über Falten im Gesicht ist keiner von uns so richtig glücklich. Hier kannst du mit einem Dermaroller die Faltentiefe verringern. Jedoch ist hier eine längere Behandlungsdauer notwendig, um zu einem guten und sichtbaren Ergebnis zu gelangen.

Cellulite ist mit einem Dermaroller sehr gut behandelbar. Die Bewegung mit dem Roller über Oberschenkel und Po bewirkt eine Anregung der Kollagenproduktion, was das Erscheinungsbild deutlich verbessert.

Dehnungsstreifen während einer Schwangerschaft entstehen, wenn das stark beanspruchte Bindegewebe zu reißen beginnt. Durch das Microneedling wird die Durchblutung der Haut angeregt und es ist möglich, sie zum Verblassen zu bringen. Eine vollständige Entfernung der Schwangerschaftsstreifen ist durch den Dermaroller leider nicht zu erreichen.

Wer unter chronischen Augenringen leidet, sieht oft müde und energielos aus, obwohl er es gar nicht unbedingt ist. Ursache ist eine schlechte Versorgung der Gefäße oder eine starke Pigmentierung der recht dünnen Haut unter den Augen. Der Einsatz eines Dermarollers erfordert jedoch einiges Geschick, da die Haut um die Augen sehr empfindlich ist.

Dermaroller Augen

Große, schwungvolle Lippen sind in. Viele möchten sich ihre Lippen aber nicht mit Botox aufspritzen lassen, da es zu unschönen Ergebnissen, wie einen viel zu großen „Schmollmund“ führen kann. Eine sanftere Variante ist hier die Behandlung mit einem Dermaroller. Erst rollst du einige Male über deine Ober- und Unterlippe, dann trägst du eine Flüssigkeit auf, die als Lippen-Booster funktioniert. Durch die kleinen Verletzungen des Dermarollers kann diese Flüssigkeit besser in die Lippen eindringen und füllt sie von innen auf. Solcher Sets gibt es in Online-Shops oder bei Amazon zu kaufen.

Schließlich kannst du mit einem Dermaroller auch die Produktion neuer Haarfollikel anregen. Leidest du an Haarausfall oder möchtest du einfach deine dünnen Haare etwas kräftigen, kannst du mit einem Dermaroller mehrmals täglich über deine Kopfhaut rollen. So wird das Haarwachstum gefördert und Haarausfall vorgebeugt.

Dermaroller Alopezie

Wie reinigt man einen Dermaroller?

Die tägliche Reinigung deines Dermarollers ist enorm wichtig. Da das Gerät kleinste Verletzungen verursacht, sollte er immer gut desinfiziert werden, um keine Bakterien oder Pilze entstehen zu lassen, die dann in deine Haut eindringen können und Entzündungen verursachen. Entweder verwendest du für die Reinigung ein Desinfektionsmittel oder du verwendest 70%igen Alkohol aus deiner Apotheke. Hierzu füllst du ein Glas mit der entsprechenden Flüssigkeit, und zwar so, dass die Rolle gerade bedeckt ist und lässt den Dermaroller mehrere Minuten darin liegen. Danach kannst du den Dermaroller mit heißem Wasser abwaschen.

Der Dermaroller auf Reisen

Wie wir gesehen haben, ist der Dermaroller ein Beauty-Tool, das man sehr gut auch auf Reisen mitnehmen kann. Der Dermaroller wird meist in einer Box versendet, in der man ihn im Koffer gut verstauen kann. Das Desinfektionsmittel kann ebenfalls in den Urlaub mitgenommen werden, sodass er täglich gereinigt und desinfiziert werden kann. Einer schönen Haut und einer guten Pflege steht also auch auf Reisen nichts im Wege.

 

 

Quellenangaben:

© Artikelbilder: Eckerle Media GmbH,
Dhyamis/pexels.com,
Tim Mossholder/unsplash.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.